Menü
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel

Home Sonderthemen Arbeitsmarkt & Ausbildung Spannende Herausforderungen, jetzt und in Zukunft
00:00 10.02.2018
Die besten Prüflinge von links: 2. Platz Lasse Hansen (Fa. Ole Knippschild Kiel), Lukas Frahm (bestes Fachgespräch), 3. Platz Robin Patrick Hein (Auto Mordhorst Großenaspe), 1. Platz Lars-Christian Ortmann (Nord-Ostsee Automobile Bustorf) FOTO: HFR

10.02.2018

Arbeitsmarkt & Ausbildung

54 Jung-Gesellen konnten nach dreieinhalb Lehrjahren endlich am 20. Januar 2018 im feierlichen Rahmen der Freisprechungsfeier der Kfz-Innung Kiel-Neumünster ihren Gesellenbrief entgegennehmen. Dieter Ernst, stellvertretener Obermeister und Organisator des Abends, begrüßte die rund 400 Gäste, darunter Freunde, Freundinnen, Eltern, Ausbilder, Lehrer, Meister und Betriebsinhaber im Bürgerhaus Kronshagen.

Da der Obermeister Hans W. Hansen leider verhindert war, hielt Katrin Lafrentz vom Autohaus Lafrentz Kiel die Festrede, in der sie sich bei allen an der Ausbildung und Prüfung Beteiligten bedankte. Sie zeigte auf, welch spannende Herausforderungen der Beruf jetzt und in Zukunft bereithalte und warb dafür, ihm treu zu bleiben.

Als Kfz-Mechatroniker wurden am 20. Januar 2018 freigesprochen: Henri Alaghebandi, Mirko Blöcker, Paul Anthony Blöhs, Donovan Brochhagen, Nikolas Bruhn, Hauke Aaron Damaske, Samed Eroglu, Simon Fischer, Kevin Flaxmeier, Lukas Frahm, Fabian Gallinat, Nico Gerschau, Lasse Hansen, Florian Haß, Robin Patrick Hein, Marcel Höftmann, Jonas Käding, Tobias Kajba, Tyrone Kania, Gehad Keshta, Andrej Klein, Steven Krieger, Nico-Borim Maliqi, Robin Mecke, Bastian Neustadt, Lennart Nilsson, Lars-Christian Ortmann, Mahmut Özbey, Fabian Petersen, Stanislav Protasov, Admir Radoncic, Lukas Wilke Remmers, Leif Scheidat, Finn Schubert, Finn Erik Stricker, Tim Szczurek, Sascha Tesch, Maik Tippel, Jordi Benjamin van Merkestijn, Bennet Völz, Julian Walther, Dominik Weitz, Jussuf Alsani, Oleg Blagodir, Erik Böttcher, Pierre Fleischer, Erik Grandt, Tjark Hansen, Kilian Holtz, Marcel Johannsen, Bjarne Langenohl, Torben Maranke, Samuel Müller, Florian Janik Wißmann
Als Kfz-Mechatroniker wurden am 20. Januar 2018 freigesprochen: Henri Alaghebandi, Mirko Blöcker, Paul Anthony Blöhs, Donovan Brochhagen, Nikolas Bruhn, Hauke Aaron Damaske, Samed Eroglu, Simon Fischer, Kevin Flaxmeier, Lukas Frahm, Fabian Gallinat, Nico Gerschau, Lasse Hansen, Florian Haß, Robin Patrick Hein, Marcel Höftmann, Jonas Käding, Tobias Kajba, Tyrone Kania, Gehad Keshta, Andrej Klein, Steven Krieger, Nico-Borim Maliqi, Robin Mecke, Bastian Neustadt, Lennart Nilsson, Lars-Christian Ortmann, Mahmut Özbey, Fabian Petersen, Stanislav Protasov, Admir Radoncic, Lukas Wilke Remmers, Leif Scheidat, Finn Schubert, Finn Erik Stricker, Tim Szczurek, Sascha Tesch, Maik Tippel, Jordi Benjamin van Merkestijn, Bennet Völz, Julian Walther, Dominik Weitz, Jussuf Alsani, Oleg Blagodir, Erik Böttcher, Pierre Fleischer, Erik Grandt, Tjark Hansen, Kilian Holtz, Marcel Johannsen, Bjarne Langenohl, Torben Maranke, Samuel Müller, Florian Janik Wißmann
Katrin Lafrentz vom Autohaus Lafrentz Kiel und Dieter Ernst, stellv. Obermeister der Kfz-Innung Kiel-Neumünster, ehrten die frisch gebackenen Gesellen. FOTOS: HFR
Katrin Lafrentz vom Autohaus Lafrentz Kiel und Dieter Ernst, stellv. Obermeister der Kfz-Innung Kiel-Neumünster, ehrten die frisch gebackenen Gesellen. FOTOS: HFR

Erstmalig in der Geschichte der Kfz-Innung Kiel-Neumünster hat auch eine weibliche Berufschullehrerin und Prüferin aus Neumünster, Sandra Vaupel, die Prüflinge in die Mangel genommen.

Volkmar Rohde, Prüfungsauschussvorsitzender, übergab die Gesellenbriefe mit persönlichen Worten an die einzelnen Jung-Gesellen. Für alle gab es ein Erinnerungspräsent der Firma Würth. Die drei besten Prüflinge – Lars-Christian Ortmann (NFZ, Nord-Ostsee Automobile, Busdorf), Lasse Hansen (PKW, Ole Knippschild, Kiel) und Robin Patrick Hein (PKW, Auto Mordhorst, Großenaspe) – erhielten ein Fortbildungsstipendium der Firma Mathies. Ebenso Lukas Frahm für das beste Fachgespräch.

Die Kfz-Innung Kiel-Neumünster dankt allen Unterstützern und wünscht allen jungen Mechatronikern viel Erfolg auf ihren weiteren Wegen.

Info zum Berufsbild

Kraftfahrzeugmechatroniker/-innen Sie warten Kraftfahrzeuge. Sie prüfen die fahrzeugtechnischen Systeme, führen Reparaturen aus und rüsten die Fahrzeuge mit Zusatzeinrichtungen, Sonderausstattungen und Zubehörteilen aus. Kraftfahrzeugmechatroniker/in ist ein 3,5-jähriger anerkannter Ausbildungsberuf. Die Ausbildung ist in folgenden Schwerpunkten möglich: Karosserietechnik, Motorradtechnik, Nutzfahrzeugtechnik, Personenkraftwagentechnik sowie Systemund Hochvolttechnik.

Kontakt: Kfz-Innung Kiel-Neumünster, Faluner Weg 28, 24109 Kiel Tel. 0431/53 331-90

www.kfz-ki-nms.de

5
/
5
Anzeige
Datenschutz