Menü
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel

Home Sonderthemen Arbeitsmarkt & Ausbildung Gute Vorsätze umsetzen
09:30 29.01.2018
FOTO: PIXABAY

29.01.2018

Arbeitsmarkt & Ausbildung

Was haben Sie sich für 2018 vorgenommen? Wollen Sie ihre beruflichen Kenntnisse erweitern, streben Sie einen beruflichen Aufstieg an oder suchen Sie nach völlig neuen Perspektiven? Dann sollten Sie sich rechtzeitig mit den passenden Qualifizierungsangeboten vertraut machen. Im Frühjahr starten in der Wirtschaftsregion Kiel wieder viele interessante Lehrgänge. Also: Gute Vorsätze nicht auf die lange Bank schieben, sich informieren, anmelden und dann loslegen!


Messe für Auslandspraktika

Muss ich unbedingt ins Ausland? Und wie suche, finde und finanziere ich überhaupt ein Auslandspraktikum? Antworten auf diese und viele weitere Fragen finden alle Studierenden, Graduierten aller Hochschulen, Schülerinnen und Schüler der Gymnasien, Fachoberschulen und Berufsschulen Schleswig-Holsteins am Mittwoch, 31. Januar 2018, auf der „International Internship 2018 – 18. Kieler Messe für Auslandspraktika“. Die Messe im Foyer des Audimax der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) bietet umfassende Möglichkeiten, sich über die Optionen und Planung eines Auslandsaufenthaltes jenseits der deutschen Ländergrenzen zu informieren.

Vertreten sind neben dem International Center der CAU und dem Team Akademische Berufe der Agentur für Arbeit Kiel auch gemeinnützige Organisationen und kommerzielle Anbieterinnen und Anbieter von Austauschprogrammen. Ein begleitendes Vortragsprogramm wird angeboten. Unter anderem sind Vorträge zu Praktika im angloamerikanischen Raum, Bewerben auf Englisch, Freiwilligendienst im Ausland und Lehramt International geplant. In Erfahrungsberichten geben Studierende einen Einblick in ihre Auslandsaufenthalte.

Den Messeflyer mit Vortragsprogramm, eine Anfahrtsskizze und weitere Informationen gibt es unter www.kielermessefuerauslandspraktika.de.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, der Eintritt ist frei.

www.kielermessefuerauslandspraktika.de

Das Wichtigste in Kürze:
Was:
„International Internship 2018 – 18. Kieler Messe für Auslandspraktika“
Eine Gemeinschaftsveranstaltung des International Center der CAU und des Teams Akademische Berufe der Agentur für Arbeit Kiel
Wann: Mittwoch, 31. Januar, 9 bis 15 Uhr
Wo: Foyer des Audimax, Christian-Albrechts-Platz 2, 24118 Kiel


Ausbildung bei der Debeka

Debeka-Landesgeschäftsstellenleiter Schleswig-Holstein Helmut Claußen (re.) und eine der drei Projektgruppen des 3. Lehrjahrs: Lukas Hein, Ann-Christin Mundsahl, Bo Büchner, Roman Helser, Danny Husvogt und Vanessa Buckow (v.li.). FOTO: DEBEKA
Debeka-Landesgeschäftsstellenleiter Schleswig-Holstein Helmut Claußen (re.) und eine der drei Projektgruppen des 3. Lehrjahrs: Lukas Hein, Ann-Christin Mundsahl, Bo Büchner, Roman Helser, Danny Husvogt und Vanessa Buckow (v.li.). FOTO: DEBEKA

Die Zutaten für eine sorgenfreie berufliche Zukunft: Man nehme Abwechslung, Selbstbestimmung, Kontakt zu Menschen und mische das Ganze mit überdurchschnittlicher Vergütung und guten Sozialleistungen. Was kommt heraus? Eine Lehre bei der Debeka, eine der größten Versicherungsgruppen und Bausparkassen in Deutschland.

42 junge Menschen haben sich vor einiger Zeit für eine Ausbildung bei der Debeka in Schleswig-Holstein entschieden. Sie sind auf dem Weg, Kaufleute für Versicherungen und Finanzen zu werden. Ihre Erfahrungen: An dem Job ist nichts Verstaubtes oder Langweiliges, jeder Tag ist anders.

Mit bundesweit rund 1.700 Lehrlingen ist die Debeka der größte Ausbilder der Versicherungsbranche. „Wir bieten jungen Menschen eine Perspektive mit Sicherheit. Unser Nachwuchs erhält eine überdurchschnittlich gute Ausbildung“, sagt Helmut Claußen, Landesgeschäftsstellenleiter der Debeka in Schleswig-Holstein.

Während der Lehre lernen die Auszubildenden die gesamte Palette der Versicherungsprodukte und Finanzdienstleistungen kennen und können sich darüber hinaus auch noch zu Fachleuten für Finanzanlagen weiterbilden. Theorie und Praxis gehen Hand in Hand – die Auszubildenden werden Schritt für Schritt ans selbstständige Arbeiten herangeführt. Und auch für das Ausbildungsjahr 2018/2019 sucht die Debeka noch Nachwuchs. Das Hauptaugenmerk der Lehre liegt auf dem Außendienst. Paten begleiten die Lehrlinge auf dem Weg durch die Ausbildung, bereiten sie von der Pike auf die Produktwelt und das Arbeitsgebiet vor. Das Leben im Außendienst bietet eine selbstständige Tagesplanung. Alles dreht sich um eine fachgerechte Beratung, jeder Kunde ist anders und für jeden Kunden gilt es, die bestmögliche Absicherung zu finden.

Nähere Informationen erhalten Interessierte in ihrer Geschäftsstelle vor Ort oder unter

www.debeka.de/ausbildung

Gut geschult in die Zukunft

Die Abiturienten des 2017er-Jahrgangs an der Kleemannschule starten bestens gerüstet in die Zukunft. FOTO: HFR
Die Abiturienten des 2017er-Jahrgangs an der Kleemannschule starten bestens gerüstet in die Zukunft. FOTO: HFR

Überfüllte Schulklassen, überlastete Lehrkräfte und Unterrichtsausfall sind Probleme, mit denen viele Schulen zu kämpfen haben. Eine moderne Alternative bietet hier die Kleemannschule, eine staatlich anerkannte gemeinnützige Wirtschaftsschule.

Sie vermittelt an der Berufsfachschule I den Mittleren Schulabschluss (MSA), am Beruflichen Gymnasium das Abitur. An der Berufsfachschule III wird mit dem Abschluss die Fachhochschulreife und die Berufsausbildung „Kaufmännische/r Assistent/in“ erlangt. Dieser Abschluss bietet auch die Möglichkeit, an der einjährigen Berufsoberschule BOS die allgemeine Hochschulreife zu erwerben. Ausbildungsschwerpunkt in allen Zweigen sind Wirtschaftsfächer.

Die vom Arbeitsmarkt und den Hochschulen geforderte Bildung wird von engagierten und qualifizierten Lehrkräften mit den Schülern im Team erarbeitet. Leitbild und Stärken der Schule sind Chancengleichheit und ein freundlich-produktives Arbeitsklima. Konkret heißt das: überschaubare Größe der Klassen, eine freundschaftliche Atmosphäre zwischen Kollegium und Schülern und individuelle Betreuung.

Für den optimalen Lernerfolg ist auch die Ausstattung wichtig: Smart Boards, Beamer, Internetanschluss in jedem Klassenraum, Laptops und elektronische Wörterbücher und die von der Schule gestellten Lehrbücher sind auf dem neuesten Stand. Ein Kommunikationssystem ermöglicht Schülern, von zu Hause auf in der Schule erstellte Daten zuzugreifen.

Für neu aufgenommene Schüler werden bei Bedarf kostenfrei Stützkurse in Deutsch, Englisch und Mathematik angeboten.

Eine Aufnahmefrist oder Altersbeschränkung gibt es nicht.

Weiter Informationen unter www.kleemannschule.de.

Kleemannschule
Hamburger Chaussee 32-36
Kiel
Tel. 0431/683606

www.kleemannschule.de
2
/
2
Anzeige